Copyright (©) 2019
Markus Beyer GmbH - 12Rounds
unless noted otherwise.
All rights reserved.

Deutsche Meisterschaften im Kickboxen

» 16.06.2010


v.l. Luan, Georg, Lotta und Heidi

Lotta Kahlfeld ist Deutsche Meisterin im Kickboxen!

Erstmals nahmen Heidis Kickbox-Schüler Lotta Kahlfeld, Luan Cakolli, Georg Dikov, Pia Roßkamp und Pia Backmann an den Deutschen Meisterschaften der WAKO teil. Sie hatten sich zuvor bei der Landes- und Norddeutschen Meisterschaft für die Teilnahme qualifiziert.
Der diesjährige Ausrichter, der Hamburger Landesverband, konnte einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen: 560 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet traten an zwei Tagen auf den Kampfflächen oder im Ring gegeneinander an. Lotta Kahlfeld, Georg Dikov und Luan Cakolli starteten am Samstag in den Kategorien Semi- und Leichtkontakt der Jugend 13 – 16 Jahre.
Während Luan und Georg im Semikontakt leider im ¼ Finale ausschieden, konnten sie in der Disziplin Leichtkontakt, die sie auch hauptsächlich trainieren, starke Kämpfe liefern. Der 13-jährige Luan kämpfte im Halbfinale gegen Patrick Schlaffer aus Berlin-Brandenburg, der 15-jährige Georg trat gegen Peter Zaar jun. aus Köln an. Es reichte im Halbfinale zwar nicht für den Sieg, aber mit dem 3. Platz konnten die beiden sehr zufrieden sein, zumal sie gegen sehr viel erfahrenere Gegner antreten mussten.
Lotta Kahlfeld verlor ihren ersten Kampf im Semikontakt nur einige Sekunden vor Ende der zweiten Runde mit 17:18 Punkten. Zeit, sich darüber zu ärgern, blieb Lotta nicht. Wenig später stand sie im Finale der Kategorie Leichtkontakt Marie Burkhardt aus Nordrhein-Westfalen gegenüber. Lotta kämpfte bis zur letzten Sekunde und ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Lotta freute sich sehr über die Goldmedaille bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft!
Die mitgereisten Eltern waren stolz auf die große sportliche Leistung ihrer Kinder, zumal das Prinzip der Fairness immer gewahrt blieb. Es zeigte sich auch, dass die Organisation großen Wert auf die Sicherheit und Gesundheit der Sportler und Sportlerinnen legt. Der Veranstaltungstag verlief ohne größere Verletzungen.
Pia Roßkamp startete als 16-Jährige bereits in der Klasse der Damen am Sonntag. Im Semikontakt ließ sie ihre erste Gegnerin gar nicht zum Zug kommen. Sie besiegte Jennifer Seibeln aus Hessen vorzeitig mit 16:6 Punkten. Im Halbfinale traf sie auf die spätere Siegerin, Rebecca Pfaffl aus Baden-Württemberg. Gegen die um einige Zentimeter größere Kaderathletin konnte sich Pia nicht durchsetzen. Pia belegt somit einen zufriedenstellenden 3. Platz.
Pia Backmann lieferte im Leichtkontakt der Damen -55 kg einen tollen Kampf gegen Rebecca Brendel aus NRW. Leider reichte es jedoch nicht, um eine Medaille mit nach Hause nehmen zu können.
Trainerin Heidi Hartmann betreute ihre Kämpfer über die beiden Tage in Hamburg. Sie ist sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge, zumal diese noch nicht sehr lange im Turniergeschehen dabei sind und großen Kampfgeist gezeigt haben. Mehr Kampferfahrungen sollen sie bereits bei den nächsten Turnieren im September und Oktober sammeln.


«« zurück