Copyright (©) 2019
Markus Beyer GmbH - 12Rounds
unless noted otherwise.
All rights reserved.

Lehrgang für Atemtechniken

» 28.02.2014

Am 19.01.2014 fand im Sport- und Leistungszentrum in Uplengen der erste Lehrgang für Atemtechniken 2014 statt. Die Referenten waren Dr. Heidi Hartmann, 2. DAN, und Alexander Hartmann, 5. DAN, die die Teilnehmer nach einem Konzept von Großmeister Jürgen Paterok, 9. DAN, zum Erlernen der richtigen Bauchatmung unterrichteten.
Zu Beginn des Lehrgangs gab es eine kurze Konzentrationsaufgabe, wobei man sich ausschließlich auf die Bauchatmung konzentrieren sollte. Die richtige Bauchatmung ist für den Menschen eine sehr wichtige Kraftquelle. Es bedarf aber in der Regel des jahrlangen Übens , bis die Atemtechniken korrekt ausgeführt werden können.
Von Beginn des Lehrgangs an zeigte sich, dass es für einige Teilnehmer eine ganz neue und ungewohnte Erfahrung war, sich mit der Bauchatmung auseinanderzusetzen. Da sich aber recht schnell erste Fortschritte einstellten und sie spürten, dass sie bewusst in den Bauch atmen und Muskeln gezielt anspannen konnten, war die Faszination des für einige neuen Körpergefühls groß.
Nach der ersten Konzentrationsübung folgte unter Anleitung von Alexander Hartmann eine Einheit in der Rückenlage, bei der die bewusste Bauchatmung weiterhin praktiziert werden sollte.
Im weiteren Verlauf gab es durch Dr. Heidi Hartmann eine theoretische und praktische Einführung in die Ibuki Bauchatemtechnik.
• Durch Praktizieren von Ibuki kann man sein Lungenvolumen vergrößern und das Atemsystem reinigen, es kommt zur Aufnahme reinen Sauerstoffs, der wiederum unmittelbar in den Blutkreislauf übergeht.
• Ibuki trägt aber auch zur Abhärtung des Körpers bei, und zwar in Form von Kräftigung des Bauches und des Zwerchfelles.
• Darüber hinaus kann Ibuki sogar helfen, eventuell vorhandene, durch externe Einflüsse verursachte Unregelmäßigkeiten im Atemmuster zu korrigieren.
• Es heißt, dass man über die Kontrolle des Bauches auch Kontrolle über seine Emotionen erlangt. Ibuki ist die Methode der Wahl, diesem Ziel näher zu kommen, und es steigert dazu noch das Konzentrationsvermögen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigten sich bald auch hier bei allen Teilnehmer Fortschritte. Es wurde aber auch deutlich, dass das Erlernen der korrekten Ausführung dieser Atemtechnik weit mehr als den Besuch eines einzigen Lehrganges bedarf. Nach dem Erlernen der grundsätzlichen Ausführung der Technik ist es daher auch sinnvoll, täglich an der Atmung zu arbeiten.

Im letzten Abschnitt des Lehrgangs wurde die Bauchatmung in Verbindung mit der Ausführung von Techniken geübt.

Hierbei kamen Aspekte wie Körperspannung, Muskelkontraktion, Geschwindigkeit und Timing der Technik ergänzend hinzu.
Foto 7499 Bauchatemübung mit Schritt vorwärts
Mit vielen neuen Erkenntnissen und Eindrücken endete der Lehrgang für die Teilnehmer dann nach drei Stunden. Für alle Teilnehmer offenbarte sich wieder einmal, wie wertvoll es ist, unter der Leitung eines Großmeisters in die traditionellen Kampfkünste eingewiesen zu werden, denn aus Büchern allein und ohne individuelle Unterweisung können diese Fertigkeiten nicht vermittelt werden.




weitere Infos: www.vtbev.de


«« zurück