Copyright (©) 2019
Markus Beyer GmbH - 12Rounds
unless noted otherwise.
All rights reserved.

2. Sporthus Cup Kickboxen 2015

» 07.08.2015


Das VTB-Team

Zum zweiten Mal richtete Torsten Dickel, Inhaber des Sport- und Fitness-Studios Dat Sporthuus, den Sporthuus Cup in seinem Studio in Friesoythe aus. Mehr als 80 Teilnehmer aus rund zehn Vereinen fanden sich am Samstag, den 6. Juni ein, um sich im Pointfight oder Leichtkontakt-Kickboxen auf drei Kampfflächen zu messen.

Vom VTB Oldenburg war Coach Heidi Hartmann mit Noah und Hamsah Fakhro, Paul Schikorra, Vadim Podeneshko, Ismael Ismael und Eva-Maria Sündermann zu diesem kleinen Turnier angereist.

Paul und Noah starteten in der Klasse der 15-17-jährigen Jungen. Während der 15-jährige Paul sein erstes Turnier bestritt, hatte sich Noah bereits im April bei seinem ersten Kampf in Hamburg erproben können. Bei beiden ging es in erster Linie darum, Kampferfahrungen zu sammeln, da sie erst seit einigen Monaten bei Heidi in Oldenburg trainieren. Sie mussten jedoch auch hier schon gegen harte Gegner kämpfen. Paul verlor seinen Kampf gegen Jasco Guckeisen vom Villa Vital (Bremen) und Noah konnte sich ebenfalls nicht gegen Jannek Hertel vom Lo Han Wilhelmshaven durchsetzen. Im Kampf gegeneinander konnte Paul dann die besseren Treffer setzen und erreichte einen tollen 3. Platz.

Eva-Maria gewann ihre beiden Kämpfe deutlich. Sie siegte im ersten Kampf gegen Catrin Leistikow und im zweiten Kampf gegen Silvia Spieker, beide vom Villa Vital Bremen, durch ihre Erfahrung und ihre technische Rafinesse. Eva-Maria trainiert nicht nur das Kickboxen, sie assistiert Heidi seit rund einem halben Jahr beim Training in Oldenburg.

Die Herrenklasse war mit 18 Teilnehmern sehr stark besetzt; dadurch bedingt, dass es keine Gewichtsklassenunterteilungen gab. Bei den Kampfpaarungen wurde jedoch in den ersten Runden auf größere Gewichtsunterschiede Rücksicht genommen, sodass es zu keinen unverhältnismäßigen Kämpfen kam. Hamsah kämpfte als Erster gegen Turan Ölge von den Concept Fightern. Obwohl er in seinem Kampf mit schnellen Gegenangriffen konterte, unterlag er am Ende. Ismael, ebenfalls das erste Mal auf einem Kickboxturnier dabei, zeigte sich gegen kampfstark gegen Mark Woike und siegte nach zwei Runden einstimmig. Auch im zweiten Kampf war er erfolgreich: Turan Ölge gab schon in der ersten Runde auf, da er sich Ismael unterlegen fühlte. Im Halbfinale konnte der 20-jährige Ismael seine Siegesserie allerdings nicht mehr fortsetzen. Er musste den Kampf gegen Guido Ehrke, Villa Vital Bremen, leider verletzungsbedingt abbrechen. Am Ende konnte er dennoch stolz sein, bei seinem ersten Turnier bereits einen 3. Platz erzielt zu haben!

Mit Guido Ehrke hatte es dann Vadim im Finale zu tun. Zuvor besiegte er in zwei Begegnungen, in denen er sowohl technisch als auch kämpferisch überzeugte, Rüdiger Winkler vom Villa Vital – dieser gab nach der ersten Runde wegen Unterlegenheit auf – und Keno Wissel vom Sporting Emden. Im Finale setzte Vadim dann gegen Guido Ehrke deutlich Treffer, insbesondere indem er direkt mit der rechten Gerade traf, aber das Kampfgericht sah es anders: leider verlor er das Finale mit 2:1 Stimmen. Die Zuschauer dieses Finales zeigten sich beeindruckt von der Kampfleistung der beiden Männer.

Bereits um 16:00 Uhr waren die Kämpfe beendet und somit konnten alle noch ein wenig das schöne Wetter genießen. Trainerin Heidi war sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge, zumal ja einige keine oder nur geringe Wettkampferfahrung mitbrachten und sich schon härteren Kämpfen stellen mussten.

Ergebnisse:

Eva-Maria Sündermann Leichtkontakt, Frauen 1. Platz
Vadim Podeneshko Leichtkontakt, Herren 2. Platz
Ismael Ismael Leichtkontakt, Herren 3. Platz
Paul Schikorra Leichtkontakt, Jugend 3. Platz


«« zurück